FAQ

„Wollen wir uns nicht etwas Eigenes kaufen?“
Dieser Satz ist für viele Eigentümer der Startschuß in die eigenen vier Wände. Doch zwischen dem Wunsch und der Umsetzung stehen noch viele Fragen.

Q: Welchen Mehrwert bietet ein Baufinanzierungsberater den Kunden?

A: Meine Beratung ist nicht an bestimmte Banken gebunden. Sie ist klar, fair und am Verbraucher orientiert und schließt öffentliche Förderung ungefragt mit ein. Ich benenne eindeutig die Chancen und Risiken des Finanzierungsprojektes. Ich richte den Blick zuallererst auf den Kunden und dann auf die möglichen Angebote.

Q: Ändert sich etwas an der Baufinanzierung im Jahr 2016?

A: Das Baugeld wird  voraussichtlich auch in diesem Jahr günstig bleiben.
Also kein Grund sein Vorhaben aufzuschieben.

Am 21. März tritt die ‚Wohnimmobilienkreditrichtlinie’ in Kraft! Letztendlich werden viele Punkte die schon immer Bestandteil meiner Beratung waren in einem Regelwerk umgesetzt. Für mich war es, um nur ein Beispiel zu nennen,  schon immer eine Selbstverständlichkeit das die Punkte Zinsbindung und Laufzeit zur Lebensgestaltung passen müssen.

Q: Wie hat sich die Baufinanzierungsberatung zuletzt verändert?

A: Früher lag der Schwerpunkt aus Kundensicht darauf überhaupt an die entscheidenden Informationen und Produkte zu kommen. Viele wussten überhaupt nicht was es gab, ganz zu Schweigen von der Möglichkeit in kurzer Zeit unterschiedliche Angebote einzuholen. Heute dagegen bezieht man die Informationen größtenteils aus dem Internet. Dadurch haben vielen Kunden schon Vorkenntnisse und es ist viel angenehmer auf Augenhöhe zu verhandeln und es bleibt mehr Zeit für das Wesentliche, weil man nicht erst grundsätzliche Dinge klären muss. Wobei ich auch das gerne tue.

Q: Wie steht es um eine Baufinanzierung bei einem negativem SCHUFA-Eintrag?

A: Ein negativer SCHUFA-Eintrag trifft nicht nur Menschen, die sich in einer finanziellen Notlage befinden. Schon die „vergessene“ Stromrechnung oder ein Streit mit dem „Handy-Provider“ sorgt für Minuspunkte bei der SCHUFA.

Sprechen Sie mich an, wenn dieses Problem besteht. Es gibt Banken, die auch dann eine Finanzierungsanfrage prüfen und tatsächlich eine Lösung finden.

Q: Welche Besonderheiten bringt meine Berufsgruppe in Bezug auf die Baufinanzierung mit sich?

A: Die Finanzierung einer Praxis unterscheidet sich von der allgemeinen Baufinanzierung. Durch meine Erfahrung weiß ich, wie man mit befristeten Arbeitsverhältnissen und Praxisfinanzierungen umgehen muss. Zusätzlich wäge ich mit Ihnen zusammen ab wie der Erwerb einer Immobilie und die anstehende Praxisfinanzierung sinnvoll umgesetzt werden.